Abstimmungssonntag - alle Vorlagen im Überblick

Teilrevision Planungs- und Baugesetz

Region: Zug

Bis anfangs Mai dieses Jahres müssen die Kantone die Bundesvorgaben umgesetzt haben. Der Kanton Zug erfüllt diese Forderungen mit der vorliegenden Teilrevision des kantonalen Planungs- und Baugesetzes. Konkret führt er eine Mehrwertabgabe bei Neueinzonungen und eine Mindestabgabe bei Umund Aufzonungen ein. Ferner fördert er die Überbauung des Baulands, indem er verhindert, dass eingezontes Land als Spekulationsgut gehortet wird. Das teilrevidierte Zuger Planungs- und Baugesetz ist ein breit abgestützter und austarierter Kompromiss. Sowohl gemeindliche als auch kantonale Behörden unterstützen den Vorschlag, ebenso
die Mehrheit des Kantonsrats. Denn die Vorlage ermöglicht einerseits eine gesunde bauliche Entwicklung und anderseits den nötigen Schutz der Landschaft. Eine kantonsrätliche Minderheit aus dem Lager der Sozialdemokraten, der Alternativ-Grünen sowie der Schweizerischen Volkspartei hat jedoch das Behördenreferendum ergriffen. Deshalb können die Zugerinnen und Zuger darüber an der Urne abstimmen.


angenommen

Total Stimmen Ja: 22’793
Total Stimmen Nein: 11’149

Links: