FCL reagiert auf Leuchtpetarden-Aktion seiner Fans

Der FC Luzern akzeptiert das Verhalten einiger FCL-Fans nicht länger. Am vergangenen Samstag wurden im Stadion Gersag, im Spiel gegen GC nach der Pause wiederholt verbotene Leuchtpetarden gezündet.

Nun hat der FC Luzern auf die Vorkommnisse reagiert und als erste Massnahme den monatlichen Fantalk - das Gespräch von FCL-Spielern mit Fans - abgesagt. Wegen dem Fehlverhalten der Fans wird der FC Luzern von der Swiss Football League mit mehreren Tausend Franken gebüsst.

Audiofiles