FC Luzern verurteilt Fan-Vorfälle nach dem St.Gallen Spiel

<p>FCL-Präsident Mike Hauser, interviewt von Radio Pilatus-Sportchef Sämi Deubelbeiss.</p>

Der FC Luzern verurteilt die Vorfälle seiner Fans gestern nach dem Spiel in St. Gallen. Das sagte FCL-Präsident Mike Hauser gegenüber Radio Pilatus. Nachdem zwei Luzerner Fans vor dem Spiel wegen Besitz von Pyromaterial verhaftet worden waren, besetzten rund 50 FCL-Anhänger nach dem Match die Bahngleise beim Bahnhof Winkeln und hielten so den öffentlichen Bahnverkehr auf.Die rund 50 Fans wollten mit der Gleisbesetzung die Freilassung der zwei gefassten Luzerner Fans erreichen.

Audiofiles

  1. FCL verurteilt Fan-Aktion in St. Gallen. Audio: Sämi Deubelbeiss