Staus und Unfalltote überschatten Start ins Pfingstwochenende

Der Start ins sonnige Pfingstwochenende verlief verkehrstechnisch eher trüb. Vor dem Gotthard-Strassentunnel stauten sich die Autos auf einer Länge von rund 11 Kilometer. Die A13 blieb nach einer Frontalkollission mehrere Stunden gesperrt. Bei der Kollission hat sich eine 51-Jährige Schweizerin tödliche Verletzungen zugezogen. Gleichzeitig verunfallte ein Motorradfahrer bei einer Frontalkollision im Kanton Waadt. Der 41-Jährige Schweizer wurde durch den Aufprall in ein Feld geschleudert und verstarb noch auf der Unfallstelle.