Ambri und Zug verlieren im Penalty-Schiessen

In der Eishockey-NLA hat der EV Zug gestern auswärts gegen die ZSC Lions mit 2:3 nach Penaltyschiessen verloren, dies trotz einer zwischenzeitlichen 2:0 Führung. Die Zürcher schafften den Ausgleich innert 29 Sekunden.

Die weiteren Resultate:

Ambri-Piotta verliert gegen Biel 4:5 nach Penaltyschiessen

Servette schlägt Fribourg 5:1

Kloten gewinnt gegen Lugano 3:2 nach Verlängerung

Rapperswil schlägt Bern 3:0

und Langnau verliert gegen Davos 2:4

Die Genfer führen in der Tabelle weiterhin mit 38 Punkten. Zug ist auf dem neunten Platz, Ambri steht mit acht Punkten auf dem letzten Platz.