Umfangreiche Steuererhöhungen geplant

Damit hofft Griechenland auf 2.3 Milliarden Mehreinnahmen

Griechenland will mit höheren Steuern seine Schulden tilgen. Das griechische Parlament hat umfangreiche Steuererhöhungen beschlossen. Die Reformen sollen dem Staatshaushalt für dieses Jahr 2.3 Milliarden Euro zusätzlich einbringen. Für alle Griechen mit einem Einkommen von mehr als 42‘000 Euro gilt neu ein Spitzensteuersatz von 42 Prozent. Ausserdem werden die Steuern auf Unternehmensgewinne angehoben.