Flüssig wie eine Schweizer Bank

Ihre Guthaben bei der Nationalbank nehmen zu

Die Giroguthaben der Schweizer Banken sind gestiegen. Nach Angaben der Schweizerischen Nationalbank erhöhten sie sich in der vergangenen Woche um rund drei Milliarden auf 288 Milliarden Franken. Das Giroguthaben ist das Geld, welches die Banken auf den Konten bei der Nationalbank halten. Diese Guthaben zeigen unter anderem, wie viel flüssige Mittel die Bank zur Verfügung hat. Gleichzeitig legten internationale Investoren wieder mehr Geld in Schweizer Franken an. Das führte dazu, dass der Wert des Frankens gegenüber dem Euro zunahm.