Autofahrer kollidiert mit Brandenburger Tor

Tor beschädigt, Lenker verletzt

Ein Autofahrer hat das Brandenburger Tor in Berlin gerammt. Vermutlich sei er am Steuer eingeschlafen, berichtete die Berliner Polizei. Der 22-jährige Fahrer war auf der Strasse Richtung Brandenburger Tor unterwegs, statt wieder abzubiegen, fuhr er ungebremst geradeaus und schliesslich in eine Säule des Wahrzeichens. Diese wurde durch den Aufprall leicht beschädigt und der Fahrer leicht verletzt. Das Auto erlitt Totalschaden. Laut Polizei hatte der Autofahrer keinen Alkohol im Blut.

Das Brandenburger Tor wurde im 18.Jahrhundert erbaut und markierte zu Sowjet-Zeiten die westliche Berliner Stadtgrenze.