Schweizer Eishockey Nati gewinnt WM-Silber

Schweiz verliert Finalspiel gegen Schweden mit 1:5

Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft im WM-Final gegen Schweden.

Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft hat an der WM den Final gegen Schweden verloren mit 1:5. Damit schloss die Schweiz die WM mit der Silber-Medaille ab. Es ist die erste WM-Medaille seit 60 Jahren. Im Final war die Schweiz schon nach vier Minuten in Führung gegangen. Den Schweden gelang jedoch noch vor Ende des ersten Drittels die Wende zum 2:1. Danach blieb das Spiel lange offen – die restlichen Tore fielen erst im letzten Drittel. Die Niederlage gestern Abend war die erste überhaupt bei diesem Turnier für die Schweizer. Trotz der Enttäuschung im Final gratulierte Coach Sean Simpson seiner Mannschaft zu deren Leistung. Sie habe mit ihrem Willen und ihrem Teamgeist viel für den Eishockeysport in der Schweiz bewirkt. Den Schweden ihrerseits gelang es als erster Gastgeber seit 1986 Weltmeister zu werden.