Hochwasser-Situation hat sich beruhigt

Vor allem die Ostschweiz ist noch stark betroffen

Die Hochwasser-Situation in der Schweiz hat sich im Mittelland beruhigt. Die Wasserstände von Reuss und Aare sind rückläufig. Bedrohlich ist die Lage aber noch immer in der Ostschweiz. Die Rheintal-Autobahn im Kanton St.Gallen musste komplett gesperrt werden. Nach einem Dammbruch ist die Gemeinde Widnau fast komplett überflutet. Wie der Bund mitteilt, würden die Pegel von Bodensee, Walensee, Zürichsee und Vierwaldstättersee mindestens bis morgen weiter ansteigen. Die Gefahr für Erdrutsche bleibe noch während Tagen bestehen. Schlimmer ist die Situation in Süd- und Ostdeutschland, wo das Hochwasser zu grossen Schäden geführt hat.