Schweizer Drogendealerin in Luzern verurteilt

Die Frau soll Kokain transportiert oder damit gehandelt haben

Kokain (Symbolbild)

Das Luzerner Kriminalgericht hat eine 36-jährige Schweizerin wegen mehrfacher Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz schuldig gesprochen.

Mehrere Kilogramm Kokain transportiert

Die Frau habe in den Jahren 2010 und 2011 über 11 Kilogramm Kokain transportiert oder damit gehandelt. 6 Kilogramm des Kokains habe sie gemäss der Anklageschrift von Spanien illegal in die Schweiz geschmuggelt. Dazu habe sie 8 weitere Kilogramm Kokain transportieren wollen. Dazu kam es aber aus verschiedenen Gründen nicht.

Drogen im Wert von 1,3 Millionen Franken

Weil der Frau aber die Absicht nachgewiesen werden konnte, handelt es sich bei der gesamten Menge Kokain, welches für die Strafe relevant ist, um über 19 Kilogramm. Dies hat einen Marktwert von 1,3 Millionen Franken.

Urteil noch nicht rechtskräftig

Die Richter des Luzerner Kriminalgerichtes verurteilten die Frau zu einer Freiheitsstrafe von fünfeinhalb Jahren. Das Urteil kann noch weitergezogen werden.