Die Zukunft wird ruhiger und ländlicher

Studenten gewinnen Ideenwettbewerb des Bundes

Im Jahr 2035 arbeiten die Menschen von zu Hause aus, leben in dörflich geprägten Quartieren und haben Zeit um ihre Familiengärten zu pflegen. Mit diesen und weiteren Vorschlägen haben Studenten aus Genf den Zukunfts-Ideenwettbewerb des Bundes gewonnen. Laut den Studenten sollen die Städte ausserdem mehr Grünflächen aufweisen. Bundesrätin Doris Leuthard sprach mit den Studenten und fand die Ideen sehr spannend. Insgesamt nahmen fünf Fachhochschulen am Ideenwettbewerb teil. 

Audiofiles

  1. Zukunft soll ruhiger und ländlicher aussehen. Audio: Radio Pilatus