FC Luzern verliert gegen FC Basel mit 0:3

Nach der Winterpause kann es eigentlich nur besser werden

Marco Schneuwly (FC Luzern) fand kein Mittel gegen Walter Samuel (FC Basel).

Beim letzten Spiel der Vorrunde wurde vor allem über den Rücktritt von FCL-Sportchef Alex Frei diskutiert und dabei fast vergessen, worum es am Abend eigentlich ging. Der FC Luzern hätte gegen den FC Basel drei Punkte gebraucht, um die Wintertage nicht mit der roten Laterne verbringen zu müssen. Daraus wurde leider nichts. Am Anfang konnte der FCL noch mehr oder weniger mithalten, doch nach der Pause schaltete der FC Basel einen Gang höher und Delgado entschied das Spiel mit seinem Doppelpack innert fünf Minuten. Auf eine Reaktion vom FCL wartete man vergeblich. Kurz vor Schluss setzte Embolo mit dem 0:3 den Schlusspunkt.