FIFA reduziert Sperre gegen Sepp Blatter

Nur noch sechs statt acht Jahre

Sepp Blatter vor den Medien in Zürich.

Der Wetlfussballverband FIFA hat die Sperre gegen den suspendierten Präsidenten Sepp Blatter reduziert. Wegen mildernder Umstände hat die Rekurskommission der FIFA die Sperre von acht auf sechs Jahre gesenkt. Sepp Blatter ist dennoch nicht zufrieden und will den Fall an den internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne weiterziehen, heisst es in einer Mitteilung. Ebenfalls von acht auf sechs Jahre gesenkt wurde die Sperre gegen UEFA-Präsident Michel Platini.

Dubiose Zahlung führte zu Sperre

Blatter und Platini wurden zuvor von der FIFA-Ethikkommission wegen einer dubiosen Zahlung von Blatter an Platini für acht Jahre gesperrt. Bei der Zahlung handelte es sich gemäss den beiden Spitzenfunktionären um ein "Gentleman-Agreement". Blatter habe Michel Platini zwei Millionen Franken für eine Beraterfunktion gezahlt. Die Zahlung fand jedoch erst Jahre nach Platinis Tätigkeit für Blatter statt.