Französische Welt lacht über Johann Schneider-Ammann

Nach seiner Radio-und Fernsehansprache zum Tag der Kranken macht sich Bundespräsident Johann-Schneider-Ammann zum Gespött in der französischen Welt. 

Lachen ist gesund

Der Bundespräsident wünschte Kraft und Zuversicht: "Und ab und zu - trotz ihrem Leiden - ein Lächeln, einen Moment des Glücks", sagte er. Denn Lachen sei gesund. Lache man von Herzen mit jemandem zusammen, dann schenke dies Glücksmomente. Dies sagte er ohne ein Lächeln, trocken und emotionslos. 

Medien in Frankreich und Belgien spotten nun über diese Rede wie "Le Matin" berichtet. So meint zum Beispiel: "Radio Télévision Belge Francophone": "Mission erfüllt: Wenn man das gehört hat, fühlt man sich viel besser." Im "Canal+" heisst es: "Er ist etwa so lustig wie ein Bestatter."

Auch die Sendung "Touche Pas A Mon Poste" macht sich lustig. Für Moderator Bertrand Chameroy ist Schneider-Ammann ein neues Idol. Chameroy ironisch und frei übersetzt: "Dieser Typ ist der Richtige, um übers Lachen zu sprechen. Ein echter Scherzkeks!"