Saisonende für FCL-Verteidiger Sally Sarr

Gegen Vaduz fehlt auch Innenverteidiger Francois Affolter

Sally Sarr im Krafttraining. Sally Sarr und Co. werden von Konditions-Trainer Norbert Fischer angespornt. FCL Verteidiger Sally Sarr

In der 32. Runde der Super League spielt der FC Luzern auswärts gegen den FC Vaduz. Die Liechtensteiner spielen gegen den Abstieg, der FCL kämpft um einen Europa League Platz. Statistisch gesehn liegt der Vorteil klar auf Luzerner-Seite, denn Vaduz konnte gegen den FCL seit 2008 nicht mehr gewinnen. Alleine in dieser Saison gewann das Team vom Markus Babbel zwei der drei Begegnungen mit Vaduz und spielte einmal unentschieden. 

Den FC Luzern plagen aktuell jedoch Verletzungssorgen in der Verteidigung. Am Donnerstag im Training erwischte es Innenverteidiger Sally Sarr. Er fällt mit einem Muskelfaseriss für den Rest der Saison aus. Ebenfalls verletzt ist Aussenverteidiger Sebastian Schachten. Mit Francois Affolter fehlt gegen Vaduz ein weiterer Innenverteidiger, er ist gesperrt. Damit kommt am Sonntag Kaja Rogulj zu seinem Comeback beim FCL nach fast zwei Monaten ohne Einsatz.

Audiofiles

  1. Saisonende für FCL-Verteidiger Sally Sarr. Audio: Sämi Deubelbeiss
  2. Interview mit FCL-Mittelfeldspieler Christian Schneuwly vor dem Spiel FC Vaduz - FC Luzern. Audio: Sämi Deubelbeiss