Das sagen die SRF-Moderatoren zur EM

Schweizer Nati muss ein Team werden

Er hört jeden Morgen Radio Pilatus: SRF-Moderator Sascha Ruefer. Rainer Maria Salzgeber mit Pilatus-Moderator Marco Zibung. Moderatoren unter sich: Päddy Kälin mit Marco Zibung. SRF-Moderator Matthias Hüppi im Interview. SRF-Moderator Sascha Ruefer und Pilatus-Moderator Marco Zibung direkt im Duell am Töggeli-Kasten.

Wir können ihn kaum erwarten: Den Startschuss zur Fussball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Dank SRF Sport kommt das Grossereignis auch auf die TV-Bildschirme der Schweiz. Wir haben die SRF-Moderatoren vor dem Grossanlass getroffen und mit ihnen über die EM in Frankreich gesprochen.

Tenor: Schweiz muss zum Team werden

Der Schweizer Fussballnationalmannschaft trauen die meisten Moderatoren viel zu. Der Grundtenor ist klar: Die Schweizer Nati muss zu einem Team werden. Egoisten dürfen keinen Platz im Team finden. So meint zum Beispiel Sascha Ruefer:

Das Team muss beweisen, dass es ein Team ist!

Welche Teams die SRF Moderatoren für die EM favorisieren, hört ihr am Dienstagmorgen in der Radio Pilatus Morgenshow bei Boris Macek.

Zudem bringt dich Radio Pilatus so richtig in EM-Stimmung mit dem Radio Pilatus EM-Tippspiel. Es gibt Preise im Gesamtwert von 70'000 Franken zu gewinnen.

Hier geht es zur Anmeldung.

Ab Freitag überträgt das Hotel Schweizerhof Luzern alle Spiele live in Form eines Public Viewings an der EM Bar. Radio Pilatus ist zudem mit dem Sendebus vor Ort, überträgt alle Partien der Schweiz und weitere ausgewählte Spiele der Finalphase direkt zu euch nach Hause.

Alle Infos zum Public Viewing.

Audiofiles

  1. Das sagen die SRF-Sportmoderatoren zu EM-Favoriten. Audio: Boris Macek
  2. Das sagen die SRF-Sportmoderatoren zu EM-Favoriten - Teil 2. Audio: Boris Macek