Rotkreuz: 44 Roche-Mitarbeitenden droht Kündigung

Das Unternehmen sucht intern nach Lösungen

Das neue Verwaltungsgebäude des Pharmakonzerns Roche in Rotkreuz.

Am Roche-Standort Rotkreuz droht 44 Mitarbeitenden des Pharmakonzerns die Kündigung. Das Unternehmen bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur sda eine entsprechende Meldung des Online-Portals Zentralplus. 

Im Bereich der Forschung werde derzeit eine neue, globale Einheit aufgebaut. Die meisten Stellen in Rotkreuz hätten in diese neue Organisation übertragen werden können. Für 44 Mitarbeitende habe man aber noch keine Lösung gefunden.

Trotz drohendem Stellenabbau will Roche weiterhin in den Standort Rotkreuz investieren. Unter anderem soll im nächsten Jahr ein neues, sechsstöckiges Bürogebäude bezogen werden, das Platz für 400 zusätzliche Arbeitsplätze bietet. 

Insgesamt arbeiten aktuell rund 2400 Roche-Mitarbeitende im zugerischen Rotkreuz.