Lara Gut gewinnt Super G nach Baisse

Joana Hählen überrascht mit Platz 8

Die Schweizer Skifahrerin Lara Gut

Nachdem sie in den vergangenen beiden Rennen ausgeschieden war, hat Lara Gut jetzt wieder voll aufgedreht und den Super G in Val d'Isère gewonnen. Zweite wurde die Lichtensteinerin Tina Weirather vor der Italienerin Elena Curtoni. 

Eher überraschend fuhr die Schweizerin Joana Hählen auf Platz 8. Fener fuhren Jasimne Flury auf Platz 11 und Priska Nufer auf Platz 12.