Attentäter von Zürich: 24-jähriger Schweizer

Drei teils schwerverletzte Männer

Laut der Polizei ist der mutmassliche Täter von Zürich tot.

Die Stadtpolizei Zürich hat am Dienstagnachmittag an einer Medienkonferenz bestätigt, dass es sich beim Amokläufer von Montag Abend um einen 24-Jährigen Schweizer mit ghanaischen Wurzeln handelt. Dieser schoss im Islamischen Zentrum Zürich um sich, und verletzte drei Menschen teilweise schwer. 

Der Täter hatte gegen 17.30 Uhr den Gebetsraum des Islamzentrums in der Eisgasse im Zürcher Kreis 4 betreten und wahllos auf die Betenden geschossen. Dabei wurden drei Männer im Alter von 30, 35 und 56 Jahren teilweise schwer verletzt. Nach der Tat floh der Schütze und die Polizei leitete eine Grossfahndung ein. Einige Stunden später wurde nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernt ein Toter gefunden. Bei dem Toten handelt es sich nach neusten Erkenntnissen um den Täter, der sich das Leben genommen haben soll. 

Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstelle, soll der der 24-jährige Täter auch für ein weiteres Tötungsdelikt verantwortlich sein. Er soll bereits am Wochenende auf einem Spielplatz in Schwammendingen einen Mann umgebracht haben.