Beat Feuz fährt in Kitzbühel aufs Podest

Der Berner Oberländer wird Dritter auf der Streif

Speed-Fahrer Beat Feuz Der Schweizer Skifahrer Beat Feuz

Beat Feuz wird im Super-G der Männer in Kitzbühel Dritter. Auf der wohl spektakulärsten Strecke der Welt fährt der Berner Oberländer hinter dem Österreicher Thomas Mayer und dem Italiener Christof Innerhofer aufs Podest. 

Hinter Beat Feuz sind noch vier weitere Schweizer in die Top30 gefahren. Carlo Janka wird 12., Mauro Caviezel 19., Ralph Weber 22. und Patrick Küng 25.