Pascal Schürpf neu beim FC Luzern

Der 27-jährige Mittelfeldspieler hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben

Logo FCL

Kurz vor Schluss des Transferfensters hat der FC Luzern mit Pascal Schürpf noch einen neuen Spieler verpflichtet. Der 27-jährige wechselt per sofort vom FC Vaduz zum FC Luzern.

Der beim FC Basel ausgebildete Mittelfeldspieler Schürpf spielte seit dem Sommer 2013 für Vaduz, nachdem er zuvor an zahlreiche Klubs, u.a. Concordia Basel, Lugano, Aarau und Bellinzona ausgeliehen worden war. In dieser Saison kam der 27-jährige Basler mit den Liechtensteinern zu 15 Einsätzen in der Super League und lieferte dabei drei Torvorlagen.

Vertrag bis Sommer 2019

Pascal Schürpf hat beim FC Luzern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben. Cheftrainer Markus Babbel freut sich auf den linksfüssigen Neuzugang mit dem starken Offensivdrang: "Pascal ist ein robuster, erfahrener Spieler mit einer äusserst positiven Ausstrahlung.", so Babbel in der Mitteilung des FCLs. Sofern die Spielberechtigung bis am Wochenende eintrifft, wäre Schürpf bereits am Sonntag gegen GC spielberechtigt. Beim FCL wird Schürpf mit der Nummer 11 auflaufen.