Christian Schwegler zurück zum FC Luzern

Der 32-Jährige spielt ab der nächsten Saison wieder in blau-weiss

Christian Schwegler

Der FC Luzern bezeichnet es als die "Rückkehr des verlorenen Sohnes". Der 32-jährige Christian Schwegler kehrt auf die Saison 2017/18 zurück zum FCL, aus dessen Reihen er stammt. Christian Schwegler hat einen Vertrag für zwei Jahre unterschrieben. 

Es entspreche der neuen Vision 2021, ehemalige Spieler, wie den 32-Jährigen aus Ettiswil, auf und neben dem Platz zu integrieren, sagte FCL-CEO Marcel Kälin. Schwegler sei mit seinen internationalen Erfahrungen und den vielen Erfolgen Gold Wert für den FC Luzern.

Von 2001 bis 2005 gehörte Schwegler zur 1. Mannschaft des FCL. Via Arminia Bielefeld (Bundesliga) und YB (Super League) kam der Aussenverteidiger 2009 zu Redbull Salzburg. Mit den Österreichern konnte er in acht Jahren fünf Meistertitel und vier Cupsiege feiern. Ende Saison läuft sein Vertrag in Salzburg nun aus. Damit kommt der rechte Aussenverteidiger ablösefrei zum FCL.