Ausschreitungen rund um das Europa League-Spiel

Anhänger des FC Luzern und des NK Osijek gerieten aneinander

Heute Abend spielt der FC Luzern im Rückspiel der Europa League-Qualifikation in der Swissporarena gegen den kroatischen Verein NK Osijek. Das Hinspiel verloren die Luzerner mit 0:2. Nachdem seit dem Mittag die ersten Fans aus Kroatien in Luzern eingetroffen sind, kam es am Nachmittag zu ersten Ausschreitungen.

Wie die Luzerner Polizei gegenüber Radio Pilatus bestätigte, gerieten die beiden Gruppierungen beim Bundesplatz rund um die Zone 5, das Fan-Lokal der FCL-Fans, aneinander. Es waren zirka 40 Personen involviert, die Polizei musste aus Sicherheitsgründen die Strasse sperren. Danach gelang es der Polizei, die Fangruppen auseinanderzuhalten. Es kam zwar auf dem Weg zum Stadion noch zu vereinzelten Ausschreitungen, inzwischen hat sich die Situation aber beruhigt.

Die Luzerner Polizei rechnet im Verlauf des heutigen Abends unter Umständen mit weiteren Ausschreitungen, sie ist mit einem entsprechenden Aufgebot vor Ort.

Anpfiff zum Spiel ist um 19.45 Uhr, Radio Pilatus berichtet live.

Fanmarsch der Anhänger des NK Osijek vom Bahnhof Richtung Swissporarena. Fanmarsch der Anhänger des NK Osijek vom Bahnhof Richtung Swissporarena.