Drei Tote bei Flugzeugabsturz im Engadin

Unter den Opfern sind zwei 14-Jährige und der Pilot

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs im Gebiet Diavolezza bei Pontresina sind drei Personen ums Leben gekommen. Bei den Todesopfern handelt es sich um zwei 14-jährige Knaben und den Piloten. Eine 17-jährige Jugendliche wurde schwer verletzt.

Die Kantonspolizei Graubünden informierte am späten Freitagnachmittag über die Details des Absturzes. Die Unglücksmaschine - eine Piper PA-28 - war morgens gegen 9:30 Uhr unterhalb der Bergstation der Diavolezza-Seilbahn abgestürzt. Die Rega stiess auf einer Höhe von 2'800 Metern ü.M. auf ein komplett zerstörtes Flugzeug und die toten respektive verletzten Insassen.

"Der Rundflug war der Höhepunkt der Lagerwoche."

Das Flugzeug war im Rahmen des Jugendlagers des Aero-Clubs der Schweiz unterwegs. Das Lager findet jährlich in S-Chanf im Engadin statt. Es stehen 192 Plätze zur Verfügung für Jugendliche mit Interesse an der Fliegerei, steht auf der Website des ProAero-Jugendlagers. ".

Erster ernsthafter Zwischenfall in 35 Jahren

Die verunglückte Piper befand sich auf einem Rundflug, welcher jeweils der Höhepunkt der Lagerwoche ist. In den vergangenen 35 Jahren des Jugendlagers sei es noch nie zu ernsthaften Zwischenfällen gekommen, betonten die Verantwortlichen vor den Medien.

Keine Details, woher die Jugendlichen kommen

Die Unfallursache ist nach wie vor unklar. An der Medienkonferenz gab die Kantonspolizei auch keine Details bekannt, aus welchen Kantonen die beiden verstorbenen Jugendlichen stammte. Beim verstorbenen Piloten handelte es sich um einen einheimischen, erfahrenen Piloten, so die Polizei.

Für die Teilnehmer des Lagers ist ein Care-Team im Einsatz. Am Abend soll eine ökumenische Veranstaltung stattfinden, auf Wunsch der Jugendlichen. Das Camp geht weiter - es endet ohnehin am morgigen Samstag.

Audiofiles

  1. Kleinflugzeug im Engadin abgestürzt. Audio: Yanik Probst
Im Diavolezza-Gebiet im Kanton Graubünden ist ein Kleinflugzeug abgestürzt. Im Diavolezza-Gebiet im Kanton Graubünden ist ein Kleinflugzeug abgestürzt. Im Diavolezza-Gebiet im Kanton Graubünden ist ein Kleinflugzeug abgestürzt. Im Diavolezza-Gebiet im Kanton Graubünden ist ein Kleinflugzeug abgestürzt. Beim Unglücksflugzeug handelte es sich um eine solche Piper PA-28.