Nummer 1 Mission hat für Roger Federer begonnen

Der Maestro ist für die US Open in New York eingetroffen

Nach dem er die US Open im vergangenen Jahr noch wegen einer Meniskusoperation verpasst hatte, ist Roger Federer in diesem Jahr zurück. Der Maestro ist gestern in New York eingetroffen, wie ein Video der Organisatoren auf Twitter zeigt. Dabei hat ihm vor allem die umgebaute Arena mit dem Centre Court Eindruck gemacht.

Zwar hat der riesige Centre Court bereits seit vergangener Saison ein schliessbares Dach. Da Federer damals aber fehlte, war es gestern eine Premiere für ihn dieses Dach zu sehen. Und der Tennis-König war beeindruckt. «Ich fühle mich wie ein Junior», meinte Federer strahlend.

Für Federer geht es bei den US Open aber natürlich nicht nur darum, ein erstes Mal unter dem neuen Dach spielen zu können. Der Basler hat auch die Chance sich erstmals seit Herbst 2012 wieder die Nummer 1 der Weltrangliste zu krallen und sich zudem den dritten Grandslam-Titel dieser Saison und den 20. in seiner Karriere zu holen. Los geht es bei den US Open am Montag. Den detaillierten Spielplan gibt es hier.