Championsleague: FC Basel gelingt keine Sensation

Basler verlieren gegen Manchester United mit 0:3

Der FCB verliert gegen ManU auswärts mit 0:3

Die Sensation bleibt aus. Der FC Basel verliert das Championsleague-Gruppenspiel gegen Manchester United auswärts mit 0:3.

Der FC Basel startet mit einer Niederlage in die Champions League. Das Team von Raphael Wicky verliert das erste Spiel beim Gruppenfavoriten Manchester United 0:3. Die Basler wehrten sich in der ersten Halbzeit mit Kräften gegen ein starkes Manchester United. Lediglich ein Treffer fiel in den ersten 45 Minuten. Marouane Fellaini brachte die Engländer in der 35. Minute per Kopf mit 1:0 in Führung. Dennoch hielt sich der einzige im Wettbewerb verbliebene Schweizer Verein gut und konnte einen höheren Rückstand bis zur Pause verhindern. Nach der Pause kam es aber bereits in der 53. Minute zum nächsten Basler Gegentor. Nach einem Eckball gewann Romelu Lukaku das Kopfballduell gegen den Basler Balanta und markierte seinen ersten Treffer in der Königsklasse zur 2:0 Führung für Manchester United. Der letzte Treffer zum 3:0-Sieg für Manchester United gelang dem erst 19-jährigen Marcus Rashford in der 84. Spielminute. 

Im zweiten Gruppenspiel empfängt der FCB am 27. September Benfica Lissabon, das sich zuhause ZSKA Moskau nach dem 1:0 durch Haris Seferovic 1:2 geschlagen gab.

Alle Resultate der Champions-League:

  • Benfica Lissabon - ZSKA Moskau (1:2)
  • Celtic Glasgow - Paris St. Germain (0:5)
  • Bayern München - RSC Anderlecht (3:0)
  • AS Roma - Athletico Madrid (0:0)
  • Chelsea - Karabach (6:0)
  • Olympiakos Piräus - Sporting Lissabon (2:3)
  • FC Barcelona - Juventus Turin (3:0)