Luzern: Stiftung will hoch hinaus

Kreative Sammelaktion für behindertengerechten Lift

Contenti-Nutzer freuen sich auf das neue Zuhause im Himmelrich Vorgezogene Freudes-Lift-Party Der Lift ist auch ein Ort der Begegnung

«Mit Ihrer Hilfe schaffen wir es nach oben» – unter diesem Titel lancierte die Stiftung Contenti am Donnerstagnachmittag in Luzern eine Crowdfunding-Aktion für ihr Wohnprojektes Himmelrich. Während zweier Monate sollen 30‘000 Franken zusammenkommen. Das Geld soll helfen, die Liftsituation im Himmelrich auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern anzupassen.

Die Luzerner Stiftung Contenti zügelt 2019 in die neue Himmelrich-Siedlung der Allgemeinen Baugenossenschaft Luzern abl. Damit das Gebäude auf die Bedürfnisse von behinderten Personen, die auf einen Elektro-Rollstuhl angewiesen sind, angepasst werden kann, ist unter anderem ein grösserer Lift nötig.

Die Mehrkosten von rund 30‘000 Franken versucht die Stiftung über ein Crowdfunding-Projekt zu decken. Am Donnerstagabend hat Contenti die Kampagne im Bleichergärtli in der Stadt Luzern lanciert. Dazu wurde das Projektvideo der Luzerner Filmemacherin Antonia Meile uraufgeführt.

Das gesammelte Geld fliesst laut der Stiftung vollständig in den geplanten rollstuhltauglichen Lift. Die Mehrkosten dafür müssten selbst getragen werden, der Umbau des Lifts werde nicht durch den Kanton unterstützt.


Die Stiftung Contenti bietet seit über 20 Jahren begleitetes Wohnen für Menschen mit einer Behinderung an. Den Alltagsbetrieb stellt die öffentliche Hand finanziell sicher. Die Stiftung wird durch den Kanton Luzern kontrolliert.