Spektakuläre Notfallübung am Flughafen Zürich

Ein Flughafen probt den Ernstfall

Flughafen Zürich-Kloten

Alle zwei Jahre wird am Flughafen Zürich eine Notfallübung durchgeführt. Dieses Mal explodierte eine Bombe in einem Passagierbus. Zahlreiche Rettungsdienste sowie die Kantonspolizei Zürich waren mit 400 Personen im Einsatz. 300 weitere Personen spielten die Passagiere.

Am Dienstag stellten die Rettungskräfte einen Anschlag nach: In einem Passagierbus explodierte eine Bombe. Gemäss dem Übungsszenario wollte sich eine Mitarbeiterin des Flughafens für ihre Entlassung rächen. Es gab Tote und rund 50 Verletzte. Rund 400 Einsatzkräfte unter anderem der Kantonspolizei Zürich und weitere 300 Statisten nahmen an der Übung teil.

Eindrücke von der spektakulären Notfallübung gibt es in den nachfolgenden Videos: