Gelungenes Debüt in der Startelf für Ruben Vargas

Mit 19 Jahren zum ersten Mal von Beginn weg auf dem Rasen

Der junge Ruben Vargas kämpft gleich gegen zwei Sion-Spieler

Er ist erst 19 Jahre alt, wird von FCL-Trainer Markus Babbel aber bereits regelmässig für die 1. Mannschaft aufgeboten und auch immer wieder eingesetzt. Beim 2:1-Sieg vergangenen Samstag gegen Sion stand Ruben Vargas zum ersten Mal in der Startelf beim FC Luzern.

In der laufenden Saison schenkt FCL-Trainer Markus Babbel zahlreichen jungen Spielern immer wieder das Vertrauen und lässt sie bei der 1. Mannschaft auflaufen. Einer davon ist der 19-jährige Ruben Vargas, welcher auf diese Saison hin einen Profivertrag beim FCL unterschrieben hatte. Das Eigengewächs kam in dieser Saison bereits zu mehreren Kurzeinsätzen, unteranderem schoss er im Cup-Achtelfinale gegen Echallens das entscheidende 3:2. Vergangenen Samstag gegen Sion durfte Vargas erstmals in der Super League von Beginn weg heran.

Nach 60 Minuten nahm Trainer Markus Babbel den 19-jährigen dann vom Platz. Eine Stunde Profifussball, die bei Vargas nach dem Spiel für ein freudiges Lächeln im Gesicht sorgte. Im Interview mit Radio Pilatus freute er sich über das Vertrauen, welches ihm der Trainer schenkte und war zufrieden mit seiner Leistung.

«Es geht alles schneller»

Ruben Vargas musste aber auch zugeben, dass er den Niveau-Unterschied von der U21 zur 1. Mannschaft doch spürte. «Das Tempo ist ganz anders. Es geht alles schneller. Wenn man den Ball bekommt, muss man schon wissen was damit machen». Doch sein Debüt in der Startelf ist dem 19-Jährigen gelungen. Er konnte mehrere Zweikämpfe gewinnen und zeigte, dass man von ihm noch einiges erwarten kann.

Audiofiles

  1. Ruben Vargas zu seinem Debüt in der Startelf. Audio: Sämi Deubelbeiss