Vollmond bringt Förstern viel Arbeit

Mondholz ist äusserst gefragt

Das Holz sei besonders hart, stabil und sogar feuerbeständig wenn es vor Weihnachten bei Vollmond geholzt wird. Schon seit Jahrhunderten glauben einige Menschen, dass der Mond magische Kräfte hat. Verbreitet ist die Ansicht vor allem auch in der Forstwirtschaft.

Mondholz schlagen ist eine uralte Wissenschaft. Im Pfauentobel im Alpthal haben die Holzfäller am Montag bei abnehmenden Mond wieder Bäume für eben dieses Mondholz gefällt. In den vergangenen Jahren habe die Nachfrage nach Mondholz zugenommen, erzählt Förster Paul Betschart unserer Reporterin vor Ort. Es gebe Studien, die belegen, dass das Holz in dieser Phase knapp 10% dichter sei.

Das Mondholz hat aber auch seinen Preis. Denn es viel Aufwändiger die richtigen Bäume dafür zu finden mit dem richtigen Durchmesser. Dies wird dann dem Kunden auch entsprechend in Rechnung gestellt. Die ganze Geschichte zum Mondholz gibt es im Video oben.