FC Luzern besiegt auch die Grasshoppers

Gute Leistung der Luzerner vor allem in der zweiten Halbzeit

FCL-Spieler Hekuran Kryeziu (stehend) am Ball gegen GC-Mann Marko Basic.

In der 21. Runde der Fussball Super League hat der FC Luzern gegen die Grasshoppers gewonnen. Beim Auswärtsspiel im Letzigrund erzielten die Luzerner gegen GC ein 2:1.

Im zweiten Super-League-Spiel unter dem neuen Trainer Gerry Seoane hat der FC Luzern auswärts gegen die Grasshoppers 2:1 gewonnen. Der FC Luzern kam in der ersten Halbzeit gut ins Spiel, kassierte jedoch in der 20. Minute von Lavanchy das 0:1. In der Folge spielten die Luzerner weniger souverän und kamen kaum zu nennenswerten Chancen.

In der zweiten Halbzeit drehte der FC Luzern auf. Und so erkämpften sich die Spieler von Gerry Seoane den Sieg regelrecht. In der 80. Minute traf Tomi Juric zum 1:1-Ausgleich. Und weniger als drei Minuten später erhöhte Christian Schneuwly zum 2:1.

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • Jonas Omlin, Goalie: Note 4,5
  • Simon Grether, Verteidigung: Note 4,5
  • Yannick Schmid, Verteidigung: Note 4,5
  • Marvin Schulz, Verteidigung: Note3
  • Claudio Lustenberger (C), Verteidigung: Note 3
  • Hekuran Kryeziu, Mittelfeld: Note 3
  • Idriz Voca, Mittelfeld: Note 4
  • Christian Schneuwly, Mittelfeld: Note 5
  • Francisco Rodriguez, Mittelfeld: Note 4
  • Tomi Juri, Sturm: Note 4,5
  • Ruben Vargas, Sturm: Note 3,5
  • Valeriane Gvilia, Mittelfeld: 5
  • Daniel Follonier, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz*
  • Shkelqim Demhasaj, Sturm: nicht bewertbarer Kurzeinsatz*

* für eine Bewertung muss ein Spieler mindestens eine Halbzeit (45 Minuten) gespielt haben.

Audiofiles

  1. Sieg: Der FC Luzern gewinnt auch im zweiten Super-League-Spiel unter dem neuen Trainer Gerry Seoane. Audio: Maik Wisler & Reto Eicher