Die Pilatus Arena in Kriens wird konkreter

Zwei hohe Wohntürme von bis zu 100 Meter sollen die Halle mitfinanzieren

Audiofiles

  1. Die Pilatus Arena in Kriens wird konkreter. Audio: Fabian Kreienbühl

Im Krienser Mattenhofquartier entsteht in den nächsten paar Jahren eine multifunktionale Sport- und Eventhalle - die Pilatus Arena. Seit heute ist klar, wie das Gesamtprojekt dereinst aussehen wird.

Die Pilatus Arena wird eine multifunktionale Sport- und Eventhalle mit 4'000 Sitzplätzen sein. Sie soll flexibel genutzt werden, nicht nur für Handball, sondern auch für andere Sportarten, auch für Trainings oder internationale Wettkämpfe. Auch Events sollen dort eine Heimat haben. Heute haben die Initianten und Investoren das Siegerprojekt aus dem Architekturwettbewerb vorgestellt. Aus 45 eingegangenen Bewerbungen wurden acht für eine weitere Prüfung ausgewählt. Gewonnen haben schlussendlich die Giuliani Hönger Architekten aus Zürich.

Quersubventionierung durch zwei Hochhäusern mit Wohnungen

Insgesamt werden 200 Millionen Franken in das Projekt Pilatus Arena investiert. Damit die Halle mehrheitlich ohne Steuergeld finanziert und betrieben werden kann, planen die Verantwortlichen eine Quersubventionierung. Insgesamt soll es nebst der Halle 350 Wohnungen und Flächen für das Gewerbe geben. Die Wohnungen sollen in zwei Hochhäuser kommen. Das eine ragt gut 50 Meter in die Höhe, das andere gleich neben dem Bahnhof Mattenhof knapp 104 Meter. Zum Vergleich: Die Wohntürme bei der Swissporarena auf der Allmend sind 77 und 88 Meter hoch.

Anpassung des Zonenplans nötig

Damit der über 100 Meter hohe Bau realisiert werden kann, ist eine Änderung des kommunalen Zonenplans nötig, die unter Umständen auch eine Volksabstimmung passieren muss. Die Bevölkerung müsse dieses Vorhaben mittragen, sagte Cyrill Wiget, Gemeindepräsident von Kriens. Deswegen solle auch der Breitensport einen Nutzen von der Pilatus Arena haben. Als nächstes werden Bebauungs- und Zonenpläne ausgearbeitet. Der Entscheid im Krienser Parlament ist für 2018 oder 2019 vorgesehen. Der Baustart soll 2019 oder 2020 erfolgen.

So soll die Pilatus-Arena in Kriens dereinst aussehen So soll die Pilatus-Arena in Kriens dereinst aussehen So soll die Pilatus-Arena in Kriens dereinst aussehen So soll die Pilatus-Arena in Kriens dereinst aussehen So soll die Pilatus-Arena in Kriens dereinst aussehen Modellfoto Pilatus Arena