Goldregen in Russland

Flugzeug verliert beim Start über drei Tonnen Gold

Ein russisches Flugzeug hat beim Start in Sibirien mehr als drei Tonnen Gold aus dem Frachtraum verloren. Die Klappe des Frachtraums habe sich gelöst, dabei sei ein Teil der Ladung herausgefallen.

Für die Mitarbeiter des Flughafens war es sicher ein Arbeitstag, der in Erinnerung bleibt: Anstatt Flugzeuge einweisen, Gepäck verladen und Passagiere betreuen mussten sie hunderte Gold und Silberbarren aufsammeln. Das wertvolle Edelmetall hatte ein russisches Flugzeug beim Start in Sibirien verloren. Insgesamt purzelten drei Tonnen Gold aus dem Frachtraum. 

Die genaue Ursache des Vorfalls ist bislang nicht endgültig geklärt, hieß es. Laut "Moscow Times" könnten starke Windböen der Auslöser für das ungewollte Aufgehen der Tür gewesen sein. Möglich sei aber auch, dass sich ein Sicherheitsgurt im Frachtraum gelöst habe.