Wenn der Google-Roboter den Coiffeur Termin abmacht

Der Google Assistant kann jetzt auch telefonieren

Google IO Entwicklerkonferenz in Mountain View

Die Fortschritte bei der künstlichen Intelligenz haben atemberaubende Fortschritte gemacht. So kann der Google Assistent in Zukunft auch telefonisch beim Coiffeur anrufen und einen Termin abmachen oder in einem Restaurant einen Tisch reservieren. Wie das tönt, hört man in den untenstehenden Tonbeispielen. 

Google hat ungemein viel investiert, damit die neuen Assistentenstimmen auch möglichst menschlich klingen. So machen sie während den Telefongesprächen auch so typische Laute wie "Mmmh" oder ein leichtes Räuspern, um der Person am anderen Ende das Gefühl zu vermitteln, dass sie noch in der Leitung sind.

Hier ruft ein Roboter an:

Audiofiles

  1. Google Assistent ruft an. Audio: Google
  2. Google Assistent ruft an. Audio: Google
  3. Google Assistent ruft an. Audio: Google
  4. Google Assistent ruft an. Audio: Google
  5. Google Assistent ruft an. Audio: Google

Genauso eindrücklich wie die Telefonanrufe, welche der Google Assistent einem abnehmen kann, sind aber auch neue Funktionen, auch sehr komplexe Fragen zu beantworten. So kann der Google Assistent inzwischen so verschachtelte Fragen beantworten wie: "Wer war Schweizer Bundespräsident, als der FC Luzern zum letzten Mal den Meistertitel gewann und wer war damals FCL Trainer?". Selbst Menschen müssten ja da zumindest nochmal nachfragen, was nun genau die Fragen sind. Umso erstaunlicher ist es, dass künstliche Intelligenz mittlerweile in der Lage ist, derart komplexe Fragen zu beantworten. 

Familienfreundliches Google Home
Für Google Home - und das wird Familien freuen - gibt es bald einen Freundlich-Modus. Er bedanke sich bei Familienmitgliedern, wenn sie anständig fragen und zum Beispiel "Bitte" sagen. Das Update soll noch in diesem Jahr eingespielt werden. 

Audiofiles

  1. Vernetzt, Mittwoch 09.05.18. Audio: Maik Wisler