Wallis: Helikopter landet in Baggersee

Der Helikopter der Air Zermatt musste im Wasser notlanden

Ein Helikopter der Air Zermatt hat am Mittwoch bei einem Übungsflug im Oberwallis in einem Baggersee notlanden müssen. Der Pilot konnte sich selber aus dem Wrack befreien, wie das Helikopterunternehmen mitteilte.

Der Pilot wurde mit leichten Verletzungen hospitalisiert, wie die Air Zermatt weiter festhielt. Zum Unfall kam es am Mittwochvormittag während eines Übungsfluges mit einem Feuerlöschsystem. Bei der Wasseraufnahme im Baggersee zwischen Raron und Visp sei ein Kabel touchiert worden, hielt die Air Zermatt fest. Derzeit befinden sich die Rettungskräfte und die Polizei vor Ort. Die Polizei machte noch keine weiteren Angaben zum Unfall.

Für das Helikopterunternehmen kommt der Unfall zur Unzeit. Für das Wochenende ist ein zweitägiges Fest auf der Helikopterbasis Raron VS geplant, weil die Air Zermatt ihren 50. Geburtstag feiert.

Quelle: sda