Hitze führt zu Kreislaufproblemen bei Ed Sheeran-Fans

Bei einem Konzert mussten 330 Personen behandelt werden

Die grosse Hitze hat vielen der 80 000 Besuchern des Konzerts von Superstar Ed Sheeran in Hamburg zu schaffen gemacht.

Rund 330 Musikfans wurden bei schwülem Wetter mit Kreislaufproblemen behandelt, wie ein Sprecher der Hamburger Feuerwehr am Donnerstag sagte. Zwölf Konzertbesucher seien vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden.

Wegen der hohen Temperaturen auf der Bahrenfelder Trabrennbahn hatte die Feuerwehr schon vor dem Konzert Besuchern dazu geraten, viel zu trinken und Hüte aufzusetzen. Die Tipps hätten gewirkt, sagte ein Sprecher. Im Vergleich zu anderen Grossveranstaltungen hätten bei dem Konzert nur wenige Menschen behandelt werden müssen. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet. Am Mittwoch waren in Hamburg bis zu 34 Grad registriert worden.

Am 3. und 4. August kommt Ed Sheeran dann in die Schweiz. Er spielt zwei ausverkaufte Konzerte im Zürcher Letzigrund Stadion.

SDA