Pädagogische Hochschule Luzern startet mit Rekord

Noch nie haben so viele Studierende ihre Ausbildung begonnen

Die Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule Luzern ist immer beliebter.

Am Montag startet die Pädagogische Hochschule Luzern mit so vielen Studierenden wie noch nie. 2'155 Männer und Frauen haben sich für das neue Studienjahr an der PH Luzern angemeldet.

Die Pädagogische Hochschule Luzern meldet für den Start am Montag einen neuen Rekord. In einer Mitteilung heisst es, dass sich 18 Prozent mehr Personen für Studiengänge angemeldet haben. Damit wurde auch ein Allzeitrekord gebrochen. Auffällig dabei ist, dass praktisch nur Frauen die Ausbildung zur Kindergarten- oder Primarlehrerin machen. Männer starten vor allem die Ausbildung zum Sekundarlehrer.

Jobchancen sind sehr gut

Dass immer mehr Personen an die PH gehen, ist laut der Hochschule kein Zufall. Nach der Ausbildung sind sie in einer guten Ausgangslage. So sind die Chancen auf einen Job sehr gut. Die Zahlen des Bundes zeigen, dass im 2016 gerade mal 0,6 Prozent aller PH-Abgänger der Schweiz keinen Job hatten. In der Zentralschweiz sind es sogar noch weniger. Im Vergleich zu den Universitäten ist dies ein Spitzenwert. Bei den Universitäten in der Schweiz waren 2016 nach dem Abschluss rund 5 Prozent der Abgänger arbeitslos.