Unfall nach Sekundenschlaf in Sisikon

Die Fahrerin prallte frontal in einen Baum

Selbstunfall in Sisikon

In der Urner Gemeinde Sisikon hat gestern Abend eine Autofahrerin einen Selbstunfall gebaut. Gemäss eigenen Aussagen hatte sie einen Sekundenschlaf.

Wie die Kantonspolizei Uri mitteilt, fuhr die Lenkerin am Donnerstagabend kurz vor 17.00 Uhr auf der Axenstrasse in Richtung Süden. Eingangs Dorf Sisikon hatte sie, gemäss eigenen Aussagen, einen Sekundenschlaf. Daraufhin fuhr sie mit dem Wagen auf eine Verkehrsinsel auf prallte frontal in einen Baum. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 35'000 Franken.