100 Millionen Grossprojekt auf dem Titlis

Star-Architekten Herzog & de Meuron planen die neue Bergstation und den Umbau des Richtstrahlturms

Es ist ein 100-Millionen-Projekt, der Neubau der Bergstation auf dem Titlis und der Umbau des Richtstrahlturms. Für das Projekt angeheuert hat man niemand geringeres als die Basler Star-Architekten Herzog & de Meuron. Für die Realisierung rechnen die Verantwortlichen mit vier bis sechs Jahren.

Auf dem Titlis soll es bald eine neue Bergstation geben. Die Bergstation aus dem Jahr 1967 erfülle nämlich die heutigen wie auch zukünftigen Anforderungen nicht mehr, wie Hans Wicki, Verwaltungsratspräsident der Titlis Bergbahnen heute an der Medienorientierung sagte. Der Neubau ist aber nur ein Teil des Projektes mit dem Namen "Titlis 3020". Der heute noch nicht öffentliche Richtstrahlturm soll nämlich für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die 50 Meter hohe Stahlkonstruktion auf dem Gipfel gehört seit 2003 zu den Titlis Bergbahnen und ist mittels einem Stollen mit der Bergstation verbunden.

Bei beiden Infrastrukturen soll es eine öffentlich zugängliche Aussichtsplattform geben. In der Bergstation sollen Touristen weiter auch noch shoppen und sich verpflegen können. Die Restaurants bieten Platz für 550 Personen. Beim Turm wollen die Architekten zwei rechtwinklige Prismen in die Stahlkonstruktion schieben. Auf einer soll ein Restaurant, auf der anderen eine Bar entstehen. Alles zusammen mit Platz für insgesamt 200 Personen. 

Die Verantwortlichen der Bergbahnen gehen davon aus, dass sie die Investitionen für das 100-Millionen-Grossprojekt aus dem betrieblichen Cashflow tätigen können. Eine Herausforderung wird sein, den Umbau unter Vollbetrieb durchzuführen. Je nach Verlauf des Bewilligungsverfahrens sollen die Arbeiten in vier bis sechs Jahren abgeschlossen sein. Der Umbau des Turms soll dabei 2019 starten und ein Jahr später beendet werden. Dann wird mit dem Bau der Bergstation begonnen.

Das geplante Projekt "Titlis 3020" der Star-Architekten Herzog & de Meuron. Das geplante Projekt "Titlis 3020" der Star-Architekten Herzog & de Meuron.  Am Montag wurde das 100-Millionen-Projekt auf dem Berggipfel präsentiert

Audiofiles

  1. Projekt Titlis 3020. Audio: Carmen Zettel