Ariella Kaeslin muss ihren Führerschein abgeben

Die frühere Turnerin ist 38km/h zu schnell gefahren

Ex-Turnerin Ariella Kaeslin muss ihren Führerschein abgeben.

Die 31-jährige Ex-Turnerin Ariella Kaeslin muss ihren Führerschein für drei Monate abgeben. Laut einer Meldung vom Blick ist die Luzernerin in einer 80-km/h-Zone 38km/h zu schnell gefahren. 

Die dreifache "Sportlerin des Jahres", Ariella Kaeslin, ist in einer 80-km/h-Zone mit 124 km/h geblitzt worden. Laut einer Meldung des Blicks vom Donnerstag, hat ein mobiler Blitzkasten die Luzernerin Anfang September 2018 bei einer Baustelle auf der A3 bei Walenstadt SG erfasst. Der Streckenabschnitt war wegen der Baustelle von 120km/h auf 80km/h begrenzt.

Führerschein für drei Monate weg

Wie der Blick meldet, muss Ariella Kaeslin ihren Führerschein wegen dem Geschwindigkeitsübertritt für drei Monate abgeben. Zudem ist die Ex-Turnerin eine Geldstrafe von 20 Tagessätzen zu je 160 Franken aufgebrummt worden.

"Ich hätte besser aufpassen müssen" 

Ariella Kaeslin gibt ihren Führerschein am 19. März ab. "Ich hätte besser aufpassen müssen", sagte die dreifache Sportlerin des Jahres gegenüber Blick. "Ich will immer ein Vorbild sein - auch auf der Strasse. Dazu gehört, dass man auch die Konsequenzen aus seinen Fehlern tragen muss", betonte die frühere Turnerin.