Rotkreuz: Ohne Prüfung am Steuer

Der Mann war 15 Jahre mit dem Lernfahrausweis unterwegs

Zuger Polizei (Symbolbild).

Am Dienstagnachmittag hat die Zuger Polizei einen Autofahrer kontrolliert, weil er in Rotkreuz ohne gültige Vignette auf der Autobahn fuhr. Laut Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden fuhr der Mann jedoch nicht nur ohne Vignette, sondern auch ohne Führerausweis.

Die Zuger Polizei führte am Dienstag, 12. März, um 16:30 Uhr Verkehrskontrollen bei der Autobahnausfahrt Rotkreuz durch. Als sie ein Auto ohne gültige Vignette kontrollierte, konnte der 41-jährige Lenker auch keinen Führerausweis vorzeigen. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilen, habe der Mann vor rund 15 Jahren zwar den Lernfahrausweis erworben, die praktische Prüfung aber nie gemacht. Der Lenker meinte, er habe das Auto ausnahmsweise für die Heimfahrt von der Arbeit ausgeliehen. Den Heimweg musste er anschliessend zu Fuss in Angriff nehmen. Der 41-Jährige muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.