Fasten hat Zukunft

Nicht nur in der Fastenzeit wird verzichtet

Fastenzeit

Für viele ist die Fastenzeit ein Grund, um auf etwas zu verzichten. Schokolade, Alkohol, Kohlenhydrate und so weiter. Doch in der heutigen Zeit verzichten viele Leute das ganze Jahr auf etwas. Das ist laut der Ernährungsberaterin Lucia Winzap gesund.

Die Ernährungsberaterin Lucia Winzap sagt, dass Fasten grundsätzlich etwas Gesundes ist. Denn wir Menschen seien von Grund auf dazu im Stande, auf etwas zu verzichten. Wir bräuchten eigentlich nicht drei volle Mahlzeiten am Tag. Allerdings gebe es Unterschiede: «Nicht jede Person kann gleich gut fasten. Jeder muss für sich selber herausfinden, welche Methode geeignet ist. Manche können ohne Probleme aufs Mittagessen verzichten und andere werden dann unerträglich.»

Das Fasten birgt jedoch für gewisse Personen auch Gefahren, zum Beispiel für Diabetiker oder für Menschen, die zu Essstörungen tendieren. Solche Leute sollten auf keinen Fall fasten, sagt Lucia Winzap.

Verzicht hat Zukunft

In der Forschung tut sich einiges zum Thema Fasten. Neuere Studien haben gezeigt, dass Fasten für die Gesundheit förderlich ist. Lucia Winzap ist überzeugt, dass in Zukunft mit Hilfe von Fasten an Patienten mit gewissen Krankheiten geholfen werden kann.