Shiffrin gewinnt auch die Super-G-Kugel

Die Amerikanerin gewinnt die Disziplinenwertung mit einem 4. Platz in Soldeu

Mikaela Shiffrin ist auch die beste Super-G-Fahrerin des Winters. Die Amerikanerin verteidigte am Weltcup-Finale in Soldeu ihre Führung in der Disziplinenwertung mit einem geteilten 4. Platz. Dies auch deshalb, weil Tina Weirather ausschied.

Den Tagessieg im letzten Super-G holte sich die Deutsche Viktoria Rebensburg, die Zweite der Abfahrt vom Vortag. Tamara Tippler und Federica Brignone komplettierten das Podest. Den 4. Platz teilte sich Shiffrin mit der Abfahrts-Disziplinensiegerin Nicole Schmidhofer, die ebenfalls noch Chancen auf Platz 1 in der Super-G-Wertung hatte.

Beste Schweizerin war Jasmine Flury als Sechste.

(Quelle: sda)