In Entlebuch kursieren 200 ungültige Wahlzettel

Der Name von FDP-Kantonsratskandidat Reto Zemp ist doppelt aufgeführt

Falsche FDP- Wahlzettel sind in Entlebuch in Umlauf

Momentan sind 200 ungültige Wahlzettel in Entlebuch in Umlauf. Wahlhelfer haben Wahlzettel verschickt, auf denen sie FDP-Kantonsratskandidat Reto Zemp aus Schüpfheim von Hand kumuliert haben. Diese Listen sind ungültig, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement (JSD) am Freitag mitteilt.

Man habe Kenntnis davon erhalten, dass im Wahlkreis Entlebuch solche FDP-Wahlzettel der Liste 6 im Umlauf seien, teilte die Abteilung Gemeinden mit. Es seien im Namen des Kandidaten rund 200 geänderte Stimmzettel als Wahlwerbung an FDP-Wählerinnen und -Wähler in Schüpfheim verschickt worden.

Solche Wahlzettel sind ungültig

Wahlzettel, die nicht von den Stimmberechtigten selber handschriftlich ausgefüllt, ergänzt oder abgeändert werden, seien ungültig. Das JSD weist die Wähler darauf hin, die offiziell zugestellten Wahllisten zu verwenden und allfällige Änderungen der Wahlzettel immer selber handschriftlich vorzunehmen.

FDP ist enttäuscht

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Luzern muss nun prüfen, ob in diesem Zusammenhang ein strafrechtlich relevantes Verhalten vorliegt. Die FDP-Kantonalpartei teilte mit, Zemp habe sie über den Vorfall informiert, er entschuldige sich für das Vorgehen und übernehme die Verantwortung dafür. Die Partei äusserte sich enttäuscht über das Vorgehen des Kandidaten.

(Quelle: sda)