Luzerner Kapselhotel wiedereröffnet

Nach dem Bewilligungsdebakel geht es jetzt wieder weiter

Das Luzerner Kapselhotel am Hirschengraben ist ab heute wieder geöffnet. Nur wenige Tage nach der feierlichen Eröffnung am ersten November im vergangenen Jahr musste es wieder schliessen. Der Grund: fehlende Bewilligungen.

Schon im Vorfeld der Eröffnung war das Medieninteresse gross. Mit grösserem Hurra feierten die Betreiber die Eröffnung. Am grössten war dann die Ernüchterung, als die Stadt Luzern nach der Betriebsbewilligung fragte - sie war nämlich nicht vorhanden. Der Stadt Luzern wurde vorgeworfen, es trotz grosser medialer Ankündigung verschlafen zu haben, die Neu-Hoteliers auf die fehlende Bewilligung hinzuweisen. Ein Vorwurf, den die Stadt zurückweist. Markus Hofmann, Bereichsleiter Baugesuche dazu: "Die Baubewilligung hat noch nicht vorgelegen, trotzdem haben die Betreiber mit dem Bauvorhaben angefangen."

Mit einem blauen Auge davongekommen

Die Betreiber sind sich jetzt im Klaren, wo sie Fehler gemacht haben. Zusammen mit der Stadt haben sie nach Lösungen gesucht, um das Hotel doch noch eröffnen zu können. Das scheint geklappt zu haben. Knapp sechs Monate nach der Zwangsschliessung haben sie alle Bewilligungsprozedere erfolgreich durchlaufen und am Montag, 25. März, wiedereröffnen können. Trotz finanzieller Einbussen, seien sie mit einem blauen Auge davongekommen.

Capsule Hotel Luzern