Auf was sollen Götti und Gotti achten?

Radio Pilatus und Tele1 Geld-Tipp

Bei Konto für Kinder und Jugendliche gibt es Einiges zu beachten.

Viele Banken bieten spezielle Kinder- und Jugendsparkonto an. Oft eröffnen Eltern aber auch Gotti, Götti oder Grosseltern ein solches für die Kleinen. Auch hier gibt es Einiges zu beachten und zu berücksichtigen.

Je nach Art des Konto  hat man als Eltern, Götti oder Gotti mehr oder weniger Kontrolle über das Konto, wenn es erst ein mal eröffnet ist. Deshalb soll man sich im Voraus gut überlegen, welche Art von Konto man eröffnet. Die Banken unterscheiden insbesondere zwischen zwei verschiedenen Konten. Dem Kinderkonto, welches eigentlich nur die Eltern eröffnen können und dem Geschenksparkonto. Dieses wird oft von Göttis, Gottis oder Grosseltern eröffnet.

Gerade das Geschenksparkonto hat dabei verschiedene Vorteile. Es ist kostenlos und wirft in der Regel einen etwas höheren Zins ab. Zudem hat der Eröffner des Kontos bis zur Volljährigkeit des Kindes Zugriff auf das Geld. Egal auf welchem Konto, das Geld der Kinder und Jugendlichen muss in diesem Sinne nicht einfach ruhig auf einem Konto liegen. Man kann es investieren und anlegen und dabei aufgrund der langen Laufzeit oftmals auf noch etwas rausholen. Was sind die besten Tipps zum Anlegen und auf was muss man achten? Dies zeigt der Radio Pilatus und Tele1 Geld-Tipp.
 

Audiofiles

  1. Auf was sollen Götti und Gotti achten?. Audio: Maik Wisler