Auf dem Gotthard wird mit Hochdruck gearbeitet

Am 30. Mai soll der Pass für den Verkehr offen sein

Die Räumungsarbeiten auf dem Gotthard laufen auf Hochtouren. Vorgesehen ist, den Pass noch vor Auffahrt am 30. Mai für den Verkehr freizugeben.

Auf der Gotthardpass-Strasse arbeiten gegenwärtig 15 Personen aus dem Tessin und dem Kanton Uri mit Hochdruck. Bis am 30. Mai soll die Strasse wieder für den Verkehr freigegeben werden. Das Datum für die Eröffnung musste bereits zweimal nach hinten verschoben worden. Gemäss Werner Gnos, vom Amt für den Betrieb Nationalstrassen, sind die Arbeiten in diesem Jahr besonders anspruchsvoll. Dies, weil es ein sehr schneereicher und kalter Winter war.

Es geht nicht nur um die Strasse

Was oftmals vergessen geht: Bei der Schneeräumung geht es längst nicht nur darum, die Strasse vom Schnee zu berfreien. Es gilt auch, die bis zu 8 Meter hohen Schneewände am Rand der Strasse abzutragen und den Fels zu reinigen. Nur so kann die Gefahr von Schnee- und Felsrutschen gebannt werden.

Schneeräumung auf dem Gotthardpass. Die Schneeräumung auf dem Gotthard läuft auf Hochtouren. Schneeräumung auf dem Gotthard. Schneeräumung auf dem Gotthard.