Partner angezündet und schwer verletzt

Spanier muss sich vor dem Luzerner Kriminalgericht verantworten

Kriminalgericht Luzern (Archivbild).

Ein 49-jähriger Spanier muss sich heute vor dem Luzerner Kriminalgericht wegen versuchter Tötung verantworten. Er soll vergangenen Dezember versucht haben seinen Lebenspartner umzubringen.

Nach einem Streit im vergangenen Dezember soll der 49-Jährige seinen damaligen Partner mit brennbarer Flüssigkeit übergossen und angezündet haben. Dabei erlitt das Opfer schwere Verbrennungen an Hände, Brust, Kopf und auch in den Atemwegen. Durch die Verletzung erlitt der Mann auch noch eine Lungenentzündung, welche sich auf den ganzen Körper ausbreitete. Atmen konnte er nur noch mit künstlicher Hilfe.

Die Staatsanwaltschaft fordert für den mutmasslichen Täter eine Gefängnisstrafe von 4,5 Jahren. Der Prozess beginnt heute kurz nach 08:00 Uhr.