Nickless und Heimweh am Gmeindsfäscht Schwyz

Vom 30. August bis 1. September wird in Schwyz gefestet

Nach acht Jahren findet wieder das Gmeindsfäscht in Schwyz statt. Vom 30. August bis 1. September treten im Hauptort unter anderem Nickless und Heimweh auf.

Der Gross-Anlass startet am Freitag, 30. August um 17.30 Uhr auf dem Hauptplatz in Schwyz. Um 18.00 Uhr heizen bereits die Brass Band Ibach mit dem Molotow Brass Orkestar ein und nach einer Tanz-Show folgt um 20.00 Uhr der Auftritt des beliebten Mundartprojekts Heimweh ("Vom Gipfel is Tal", "Dankbarkeit").

Nickless und Trybguet

Am Samstag wird um 20.00 Uhr vor der Helvetia-Hauptbühne für Nickless ("Waiting", "Looking For Your Love") gekreischt. Am Sonntag kann beispielsweise um 15.30 Uhr bei Trybguet, dem neuen Projekt von Mash-Sänger Padi Bernhard ("Ewigi Liäbi"), geschunkelt und mitgesungen werden. Zahlreiche weitere Shows und Konzerte für Alt und Jung finden vom Mythenforum über den Sedleren-Stall bis im Zirkuszelt statt. Auch gibt es einen Lunapark.

30'000 Besucher erwartet

Das Gmeindsfäscht findet seit 1976 in unregelmässigen Abständen im Dorfkern von Schwyz statt. Dieses Jahr ist der Eintritt gratis. Gerne gesehen wird jedoch der Kauf des Festabzeichens "faSZeneetli", mit dem man das Fest unterstützt und in den Bussen der Auto AG Schwyz freie Fahrt hat. Zudem ist es stilvoll: Beim faSZeneetli handelt es sich um ein Stoff-Taschentuch. Das italienische "fazzoletti" hat sich in einigen Ur-Kantonen dialektisch eingebürgert. Das Fest endet am Sonntag, 1. September um 18.00 Uhr. Erwartet werden 30'000 Besucherinnen und Besucher. 

Mehr Infos zum Gmeindsfäscht Schwyz gibt es online.